KienhuisHoving advocaten en notarissen online lesen  |  abmelden
Kienhuis Hoving
21. Newsletter
German Desk
Wir wünschen Ihnen besinnliche Feiertage und ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2018!
Mit unserem Newsletter informieren wir Sie auch im kommenden Jahr über die neuesten Entwicklungen im niederländischen Recht.
 
 
Die Due Diligence Prüfung und die Konsequenzen bei einer Verletzung der Untersuchungspflicht durch den Käufer
Im Rahmen einer Unternehmensübernahme führt der Käufer oft eine sogenannte Due Diligence Prüfung (kurz: „DD“) durch. Mit einer DD versucht der Käufer sich, kurz gesagt, ein möglichst vollständiges Bild von dem Wert der zu übernehmenden Anteile oder Aktiva/Passiva (des Unternehmens) zu machen. Dieser Artikel behandelt neben der Relevanz und der Reichweite einer DD auch die Konsequenzen für den Käufer, wenn dieser keine (ausreichende) DD durchführen lässt.
Weiter lesen
 
 
Der Insolvenzverwalter: Ankläger wider Willen
Mit dem Inkrafttreten des niederländischen Gesetzes zur Stärkung der Position des Insolvenzverwalters (Wet versterking positie curator) am 1. Juli 2017 spielen nun auch verschiedene gesellschaftliche Interessen eine größere Rolle für den Insolvenzverwalter. Was passiert also jetzt in einer Situation, in der die Insolvenzmasse über ausreichende Mittel zur Befriedigung aller Gläubiger verfügt, obgleich eine nicht ordnungsgemäße Geschäftsführung vorzuliegen scheint? Überwiegen gesellschaftliche Interessen in dem Fall und müssten deshalb noch die Ursachen der Insolvenz geprüft werden?
Weiter lesen
 
 
Die Hypothek und die spätere geschäftliche Bürgschaft des Ehepartners
Eine in der Vergangenheit bestellte (private) Hypothek kann auch der Absicherung von geschäftlichen Schulden dienen, die ein Ehepartner später eingeht. Relevant hierfür ist die Beschreibung in der notariellen Urkunde, mit der die Hypothek bestellt wird.
Weiter lesen
 
 
Ist der Verkauf von Luxuswaren über Internetplattformen noch erlaubt?
Der Europäische Gerichtshof hat sich mit einem Vorabentscheidungsersuchen des deutschen Oberlandesgerichts Frankfurt am Main im Hinblick auf die Frage beschäftigt, ob einem autorisierten Wiederverkäufer verboten werden kann, die Vertragsprodukte über Internetplattformen (wie z.B. amazon.com) zu verkaufen.
Weiter lesen
 
 
Kienhuis Hoving
Pantheon 25
7521 PR Enschede
t +31(0)53 480 42 00
e info@kienhuishoving.nl
www.kienhuishoving.de
Anmelden  |  Reagieren  |  Daten Ändern  |  Abmelden